Pressespiegel

Zum Thema: WFBM-Duisburg Frau Roselyne Rogg

Aktuelles !!!

Liebe Kunden, Unterstützer und Freunde der Blindenmanufaktur R. Kaniss e. K.,

 

aus aktuellem Anlass und auf Grund einer verständlichen Verunsicherung unserer Kunden und Unterstützer, möchten wir Ihnen über diesen Weg ein paar Worte über unser Verhältnis zu der ehemaligen Geschäftsführerin der WFBM - Duisburg, Roselyne Rogg, zukommen lassen.

 

Weihnachtsmarkt in der Stadt Duisburg

Weihnachtsmarkt

Handgefertigte Geschenke für den guten Zweck

Kerstin Heidland

27.11.2017 - 10:00 Uhr

Blindenwerkstatt spendet Besen

Die Blindenwerkstatt Kaniss in Hochfeld hat mit einer Spende von mehr als 31.000 Euro die Arbeit desVerein "Immersatt" unterstützt.

Blindenwerkstatt spendet Besen | WAZ.de - Lesen Sie mehr auf:

Shivan Ramadan

Leistungssport ist auch in unserem Unternehmen ein Thema:
Unser stark sehbehinderter Mitarbeiter, Shivan Ramadan, der Medaillenhamster zeigt hier Stolz seine Trophäen.

12.7.2013 Bericht über 1.000 Besen bei Studio 47

Über die Aktion 1.000 Besen für hat das Duisburger Stadtfernsehn Studio 47 berichtet. Hier finden Sie den Link zur Reportage.

Besen made in Hochfeld

Duisburg-Hochfeld. Shivan Ramazan zupft ein Bündel rote Elaston-Faser zusammen und steckt sie auf eine durchlöcherte Leiste. Jeder Handgriff sitzt. Shivan Ramazan ist einer von sechs Mitarbeitern, die in der Blindenwerkstatt Kaniss auf dem Gelände der ehemaligen Kupferhütte Besen zieht – und auch die 1000 Exemplare für die Aktion „1000 Besen für Hochfeld“ herstellt.
Besen made in Hochfeld - Duisburg | WAZ.de - Lesen Sie mehr auf:
Hier geht es zum Artikel der WAZ...

1000 Feger sorgten für Weltrekord und sauberes Hochfeld

Weltrekordversuch mit Spaß und Engagement am 14.07.2013 -
Auch der  'KlüngelKlub-Bürgerverein Hochfeld e. V.' war mit vielen Händen und Besen vertreten!
Duisburg, 14. Juli 2013 -  Am heutigen Sonntag war es so weit: Über 1.000 Besen warteten ab kurz nach 10 Uhr in Hochfeld auf 'Feger'.
BZ-DUISBURG.de weiterlesen...

Seiten